Designteamwerke

Schreibtischset Teil II

von am August 26, 2018

*Anzeige* Das Schreibtischset bekommt Zuwachs, einen Stifteköcher! ..oder auch – eine ehemalige Stapelchipsverpackung bekommt ein zweites Leben 😀

CEDC0FE1-9FFE-4EFA-A11B-F9CFC7237D6D

Upcycling ist mein Ding und rund ist immer schwer, also lag es nahe, eine fertige Form zu verwenden. Also hab ich von einer Packung Stapelchips das untere Drittel etwa abgeschnitten, (gewaschen (; ) und mit Papier beklebt. So gut, dass das silberne Innere und die Metallkante unten schon perfekt zum Weltraumthema passten! Etwas Washitape, um die Schnittkante oben zu verbergen und etwas dünnes silbernes Klebeband für den Spacelook und -tadaaa! Fertig!

80110EF6-8482-4D53-8C4A-8D8DEF43ECF0

Von Papiria

Designpapier – Scrapberry’s, Far-off Worlds

Klebe – Aleene‘s Tacky Glue

Diverses Washitape gibt es hier

 

weiterlesen

Werke

Prima Vogelhäuschen

von am August 18, 2018

*Anzeige, denn ich erwähne -unbeauftragt- Marken, hab aber alles selbst erworben*

Gestern Nacht haben die Nachbarn gefeiert, d.h. ich hatte gaaanz viel Zeit zum Kleben 😀 und hab ein Vogelhäuschen gehübscht- das Häuschen aus MDF kam als Bausatz und hatte sogar schon Dekorationsmaterial dabei, aber ich hab mich doch lieber für etwas Eigenes entschieden.

Ich habe shabby Papier aus der Prima Havana Kollektion benutzt, das herrlich mädchengerecht in Türkis- und Rosatönen mit einem Schuss Pink daher kommt. Praktischerweise bringt es auch schon seine eigene Bestempelung mit. Passend dazu hab ich verschieden Blüten ausgesucht und aus dem Papier verschiedene Elemente ausgeschnitten und alles hübsch arrangiert. Mit weißer Farbe, türkisem Farbspray und türkiser alkoholbasierter Farbe bekam das Häuschen noch mehr Schäbigkeit und etwas Interessantes.

weiterlesen

Werke

ATC Coins

von am Juni 30, 2018

Neulich hab ich gelernt, was ATC Coins sind und gestern spätabendlich ..also eher nächtlich, musste ich es einer spontanen Eingebung folgend, endlich ausprobieren- kleine Kreise, die nach Belieben beklebt, bemalt oder dekoriert werden. Meine wurden alles drei. (:

ATC coins

Zuerst habe ich Kreise aus Verpackung gestanzt, die dann mit Designpapier beklebt. Danach gestempelt, das Stempelmotiv noch mal klar darüber gestempelt und embossed, dann mit leichter Strukturpaste und Musterschablonen der Oberfläche Struktur gegeben, mit Schimmerfarbe bemalt und anschließend dekoriert. Zum Schluss hab ich noch an einigen Stellen Mikroperlen mittels Gelklebemedium aufgeklebt.

weiterlesen

Designteamwerke

Boho Windlichter

von am Juni 15, 2018

Mein erstes Designteamprojekt für Papiria!

*Anzeige* Die langen lauen Sommernächte, die wir grad genießen können,  waren die Inspiration zu diesem Upcyclingprojekt- zwei Windlichter- denn wenn ich abends auf meinem Balkon sitze, möchte ich romantisch hübsches Stimmungslicht dazu!

1281BCC2-9609-4CE2-B6DD-84575209578D

Also hab ich kurzerhand ein Mais- und ein Aufstrichglas zweckentfremdet und mit Papier und einigen Verzierteilen ein gaaanz klein wenig umgestaltet. 😀

Beide Gläser sind mit Designpapier umhüllt, in das ich Löcher gestanzt habe, ganz einfach per Hand. Die Deckel sind mit Gesso betupft, was die Deckelfarbe übertüncht und Struktur gibt, und dann mit passendem Schimmerfarbspray besprüht. Für die Federn hab ich eine Stanz- und Embossingform verwendet und sie haben, wie alle Papierteile, einen kleinen Rand aus Chalkink bekommen, der optisch mehr Tiefe verleiht.

Das kleine Glas ist noch mit Schnörkeln bestempelt und beide tragen fröhlich ein Federröckchen. Zum Schluss noch ein paar Verzierteile aufgeklebt und schon kann der laue Sommerabend kommen!

95EA0857-8512-4D85-8E2B-8E12B043CF38

Zum Leuchten kann man den Deckel natürlich auch abnehmen, optional lassen sich die Gläser so aber natürlich auch als Dekoration oder zur Aufbewahrung nutzen.

 

Mehr zu verwendeten Materialen findet ihr unter der selben Überschrift auf dem Blog von Papiria ‚Handmade by Papiria‘.

weiterlesen

Werke

Meermädchengeburtstagsschüttelkarte

von am Juni 7, 2018

Und wieder eine Karte für eine Challenge! Dieses Mal wieder für den JL-creativshop.

Das Thema diesmal ist Geburtstag. Kann ich auch viel besser als das Thema vom letzten Monat, Trauer!

Natürlich ist es eine Schüttelkarte geworden , eben eine Meermädchengeburtstagsschüttelkarte!

Meermädchengeburtstagsschüttelkarte

Ich habe wieder eine Verpackung recycled und mittels Moosgummi und Verpackungscellophan Schüttelkartentauglich gemacht. Das Meermädchen und die Muschel sind gestempelt, ausgeschnitten und mit Copics ausgemalt. Das Happy Birthday ist gestanzt.

weiterlesen

Werke

Home

von am Mai 11, 2018

Neulich hatte ich endlich Zeit, das große Holzwort ‚Home‘, das schon länger bei mir darauf wartet, umzugestalten. Die beigelegten Dekoelemente musste ich ignorieren, denn selbst die Buchstabenbekleber waren nicht sehr schön und haben noch nicht mal von der Form her genau gepasst.

Also hab ich mir Papier und Zubehör rausgesucht und losgelegt-romantisch und etwas  shabby schwebte mir vor. Und schön kitschig sollte es werden!

Home

Also Ich finde, es ist gelungen!

Zuerst hab ich die Buchstabenformen auf verschiedene Designpapiere übertragen, dann aufgeklebt, Holteile und Blumen hinzugefügt, Ketten angehängt und ganz zum Schluss noch kleine Miniwinimikrokügelchen aufgeklebt.

Die Schleife ist aus Jute und das große Herz ein geweißtes Rindenherz.

 

weiterlesen

Werke

Steampunk Leuchtkasten

von am April 11, 2018

Ich mag Mystisches und Steampunk sehr. Und seit einer Weile habe ich die Stamperia Alchemy Papierkollektion, die beides perfekt vereint. Und als ich neulich den Haufen Verpackungen durchgeschaut habe (frei nach dem Motto ‚das wird Kunst, das kann nicht weg!‘) fand ich eine Pralinenschachtel und plötzlich fand ich außerdem, dass diese unbedingt in einen leuchtenden Setzkasten verwandelt werden müsse.

Leuchtkasten frontal

Also hab ich die schönen Papiere hervorgezogen und mittels LED-Minilichterkette aus der Pralinenschachtel einen Leuchtkasten gemacht.

Leuchtkasten links

 

Aus dem Papier hab ich passende Motive ausgeschnitten und durch ein paar Metallteile wirkt es noch interessanter. Da die Schachtel in einem schönen, ganz dunklen Blau gehalten ist, hab ich sie teilweise sogar unbearbeitet gelassen.

Leuchtkasten rechts

Dennoch konnte ich es nicht lassen, mit Alcohol Inks etwas Grunge hinzuzufügen. Das sieht es aus wie Spuren irgendwelcher ausgelaufener Chemikalien, herrlich!

Leuchtkasten im Dunkeln

Leider lässt sich auf dem Foto nur erahnen, wie schnieke es grade im Dunklen aussieht!

weiterlesen

Werke

Steampunk und Shabby Chic

von am April 3, 2018

Nachdem ich soviel Spaß an der ersten Ahornsirupsteampunkflasche (herrlich langes Wort!) hatte, musste ich sogleich noch die zweite bearbeiten. Dabei fiel mir ein, dass ich ein Sizzix Zahnradstanzenset mit Herzzahnrädern habe! Bing! Steampunk in Pastellfarben!

Detail Flasche

Zusammen mit etwas Spitze, Blüten und Glitzer ist so etwas wie ‚Shabby Steampunk‘ entstanden. Wer sagt, dass Zahnräder immer braun und grungy sein müssen?

Flasche komplett

Die Rankendinger sind ehemalige Blütenstengel, die ich immer aufhebe. Gut daran getan! In den selben Farben wie die Zahnräder bemalt und um einen dünnen Pinselstiel gewickelt neutralisieren sie etwas den Bonbongeschmack und fügen etwas Verwunschenheit hinzu. Verwunschenheit -ist das überhaupt ein Wort? 😀

Hier geht‘s zum grungy Bruder

Ahornsirup trifft Steampunk

weiterlesen

Werke

Ahornsirup trifft Steampunk

von am März 31, 2018

Ich kann es einfach nicht! Ich kann keine hübschen Flaschen wegwerfen! So auch die Flaschen, in denen mein geliebter Ahornsirup daherkommt..

Und ich hatte schon ewig nichts Steampunkisches mehr gemacht -da lag es nahe, die blitzblanke geschirrspülergewaschene Sirupflasche in etwas Altes, Knarziges mit einem gehörigen Schuss Steampunk zu verwandeln. Upcycling statt Recycling.

Flasche Detail

Vorne und hinten beklebt mit Washitape, beschmaddert mit Alcohol Inks und ganz lose umwickelt mit Stickgarn sah es ziemlich schnell nicht mehr nach Ahornsirup aus!

Steampunkflasche hinten
Rückseite

Eingefärbte Mullbinde, ˋn Haufen Metallteile und selbstgemachte Blumen gaben dann den Rest.

Steampunkflasche
Vorderseite

Die Blümchen sind mit einer Stanze von Sizzix gemacht, weil ich in meinem (ganz offensichtlich zu bescheidenen :D) Vorrat keine passenden Fertigblumen finden konnte. Obwohl ich kein großes Talent zum Blümchenmachen besitze, sind sie recht hübsch geworden!

Papierblumen

Eine Flasche hab ich noch im Hort.. (:

weiterlesen

Werke

Schatzkistchen!

von am März 20, 2018

Wie verschenkt man ein Armband? Natürlich in einer Schatzkiste! Dafür hab ich einen niedlich kleinen Kistenrohling aus meiner (natürlich sehr bescheidenen 😀 ) Sammlung gefischt, und ihn zuerst außen und innen mit Papier beklebt. Weil da Vögel drauf sind und weil ich momentan ein Faible für Federn (nur nicht so recht für die echten 😛 ) hab, hab ich aus noch mehr Papier Federn gestanzt und sie als Nest für eine wirklich hübsche Stoffblüte benutzt.

Kleine beklebte Kiste

Das hat mir natürlich nicht genügt und so hab ich noch kleine Holzteile hinzugefügt, die ich teilweise mit  Gesso geweißt hab. Das Amazing ist auf Acryl gestempelt und dann mit Schwarz und Gold nachgezogen und ausgeschnitten.

Zu einem richtigen Geschenk gehört natürlich auch eine Karte. Lustigerweise hatte ich noch eine im Fundus, für die ich das gleiche Papier genutzt hatte! So praktisch!

Für die Karte hatte ich als Basis eine weiße Papiertüte benutzt und verschieden große Papierstücke übereinander geschichtet.

Zusammen mit dem Kistchen gibt es ein kleines feines Geschenk, finde ich!

Kiste und Karte

weiterlesen