Designteamwerke | Werke

Klemmbrettbilderhalter mit Mintay

von am November 17, 2019

Die Old Manor Kollektion von Mintay hat es mir so sehr angetan, dass ich sie noch ein weiteres Mal verwendet habe.

Ich habe ein Klemmbrett in einen Bilderhalter verwandelt, was ich total praktisch finde, da man das Foto einfach einklemmen kann – schnell mal wechseln oder auch mehrere anklemmen ist ebenfalls ganz einfach möglich.

Überall um die Fotomatte herum finden sich wunderbare Elemente, die ich aus entweder aus dem Papier oder aus dem Elements Sheet ausgeschnitten habe. Ergänzt habe ich mit Spitzenresten, Metallblumen und Blüten in passenden Farben. 

Beim Gestalten hat es mich davongetragen und ich mich musste mich regelrecht stoppen, um nicht immer mehr aufzukleben (: Ich finde es immer wieder spannend, wie sich ein Werk von der Idee bis zur Fertigstellung verändert!

weiterlesen

Designteamwerke

Tag Album aus Verpackung mit Mintay

von am November 14, 2019

Letzte Woche hab ich einen shabby Tag gezeigt, der weiter keine Verwendung hatte. Ich hab dann spontan beschlossen, daraus ein Tag Minialbum zu machen.

Die Grundlage bilden weitere Verpackungen der selben Art und und natürlich hab ich auch die selbe Kollektion benutzt, Mintay Old Manor. 

Auf der Verpackung sind zuunterst ein Stück grob gerissenes Papier und ein Stück alter Spitze geschichtet.

Als Fotomatten hab ich die wunderschönen Rahmen verwendet, die bei der Kollektion dabei sind.

Darum sind verschiedene ausgeschnittene Papierelemente angeordnet.

Ergänzt hab ich schließlich noch mit Washiklebeband und Ministeinchen.

weiterlesen

Designteamwerke

Tagalbum mit ScrapMir Blue&Blush

von am November 12, 2019

(Anzeige) Mein erstes Werk mit wunderschönen Papier von ScrapMir, der Blue&Blush Kollektion! Neben tollem Papier gibt es zu jeder Kollektion auch sehr feines Zubehör, verschiedene Diecuts, Chipboards, Elemente zum Ausschneiden und noch mehr.

Für dieses Album hab ich Chipboards, Diecuts und Ausschneideelemente verwendet.

Die Tags sind aus Verpackung gestanzt und mit Designpapier beklebt.

Das Cover hat ein Shakerelement bekommen, dass aus einem Chipboardrahmen gemacht ist.

Die Tags sind alle mit kupferfarbener Farbe umrahmt, Mut zur Unperfektion!

Jede Seite hat einen aus Papier gestanzten Rahmen für Fotos

und ist mit ausgeschnittenen Teilen

Diecuts und Blümchen aus meiner Sammlung dekoriert.

Den Fokus bildet jeweils ein Chipboardteil,

dass schon allein dadurch, dass es dicker ist, dominiert. (Übrigens, die ScrapMir Chipboards sind aus weißer Pappe, das bedeutete keine hässlich grauen Ränder, die man erst mühsam bemalen muss!)

Alle Seiten sind mit ein paar Glitzersteinchen ergänzt und die Bindung hat eine schöne Schleife aus Bändern bekommen.

weiterlesen

Designteamwerke | Werke

Kuschelstundenalbum mit Mintay

von am Oktober 13, 2019

Rehe? Eichhörnchen? Altrosa und Türkis? Pastellkürbisse? Und alles wunderschön shabby? Also ich hab laut jaaaa, zu miiir! gerufen, als ich die neue Mintay Kollektion ‚Cozy Evening‘ gesehen hab. Und als sie dann bei mir war, war eigentlich sofort klar, dass ich ein Album draus machen möchte.

Das süße Reh wollte unbedingt auf den Umschlag, hübsch in Szene gesetzt natürlich. Unter einem Blumenkranz war nichts zu machen.

Gebaut ist das kleine Album wie oft aus dünnerem Fotokarton, also ‚Cardstock‘ und Pappe für den Umschlag. Dass der Umschlag aus recycelter Verpackung ist, ist später nicht mehr sichtbar.

Den Rücken hab ich mit gemütlich kuschligem Filzstoff beklebt, das gibt sofort Charakter.

Leider hat meine Zeit nicht gereicht, um auch die Taschen zu befüllen, aber das wird nachgereicht, versprochen!

Da Als die jede Seite ja eine eigene Tasche mitbringt, die mit Fotos befüllt werden kann, hab ich die Seiten großzügig dekoriert, so dass man zwar immer nur ein Foto pro Seite hat, dies aber schön in Szene gesetzt.

Als Hintergrund hab ich immer ein Papier mit schönem Motiv benutzt.

Darauf eine große oder kleine Fotomatte geklebt,

und ausgeschnittene Motive darum angeordnet.

Unter den Motiven steckt oft etwas Faden oder Ähnliches, das hebt sie vom Untergrund ab

und gibt etwas Dreidimensionalität.

Zum Schluss hab ich noch ausgestanzte Worte, die mit Krakelierlack bestrichen sind, aufgeklebt.

weiterlesen

Designteamwerke

Tortenbox mit Mintay Dreamer

von am Juli 14, 2019

Für diese Geschenkverpackung könnte ich ausnahmsweise und leider nicht zu schon gebrauchten Verpackungen greifen – einfach weil ich nichts passendes hatte und aber etwas bestimmtes wollte.

Also hab ich zwei runde Spanschachteln in zwei verschiedenen Größen gekauft, es eignet sich aber natürlich auch jede andere runde Schachtel oder Dose!

Beide sind außen mit Papier aus der schönen Mintaykollektion Dreamer beklebt. Und die beiden Troddeln sind ebenfalls aus dem Papier. Außerdem ist die Torte mit dreidimensionalen Papierblüten dekoriert, die mit aus der Kollektion ausgeschnittenen Blumenmotiven ergänzt sind.

Damit der Beschenkte die beiden Schachteln später einfacher verwenden kann, hab ich die obere Schachtel nicht auf die untere geklebt, sondern die Blümchen außenrum so angeordnet, dass sie die obere Schachtel stüzen und vor dem Abstürzen schützen. Auf den Kopf stellen sollte man die Torte natürlich trotzdem nicht.. (;

weiterlesen

Ciao Bella - Codex Leonardo | Designteamwerke | Werke

Von Erdnüssen zu Steampunk

von am April 23, 2019

(*Anzeige*) Was haben Erdnüsse mit Recycling zu tun? Sie kommen oft in Dosen, die viel zu schade zum Wegwerfen sind. Diese hier ist zu einem steampunkigen Aufbewahrungsbehälter geworden und erinnert nur noch wenig an ihre Herkunft. Perfekt für die Aufbewahrung von beispielsweise Zeichenmaterialien!

Das ist so einfach, dass man es kaum glaubt. Hab nur ein Papier drum herum geklebt, Zahnräder ausgestanzt und aufgeklebt und alles mit Rostpaste, kupferfarbenem Embossingpulver und etwas grünlichblauer Acrylfarbe bemalt. 

Das Papier ist (: selbstverständlich die Codex Leonardo Kollektion von Ciao Bella, keines würde besser passen!

weiterlesen

Designteamwerke

Ostergruß als Flipbook

von am April 21, 2019

Eine Zeitlang waren ja sogenannte Flipbooks modern. Kartenartige Verpackungen aus Cardstock, um Kleinigkeiten zu verschenken. Warum nicht die Idee aufgreifen und zu Ostern eine derartige Luxuskarte verschenken? Ich mag es, zu Ostern kleine Geschenke zu machen und in der Karte kann man dann sogar noch etwas suchen ;o) Sie hat mehrere Erweiterungen die z.B. mit kleinen Schokotafeln, Badesalzbeutelchen, selbstverpackten Kleinigkeiten oder auch einem schön gestalteten Gruß oder Gedicht gefüllt werden können. Auch Geschenkkarten und Gutscheine fänden darin Platz.

weiterlesen

Designteamwerke

Von der Chipsdose zur Geschenkverpackung

von am Dezember 21, 2018

21.12.2018 10:00

Weihnachten steht nun vor der Tür. Das find ich aber gar nicht so schlimm, da ich die gemütliche Weihnachtszeit wirklich gern habe. Und endlich kann ich hemmungslos alles Mögliche beglittern und beglitzern! Außerdem kommt meine Freude am Upcycling ganz auf ihre Kosten, denn Geschenkverpackungen kann man ebenfalls in Hülle und Fülle gebrauchen!

Für dieses Upcyclingwerk habe ich die obere Hälfte einer Stapelchipsdose in eine hübsche Weihnachtsdose verwandelt. Für Kekse, ein kleines Geschenk, vielleicht sogar Badekugeln. Der Röhre hab ich einen neuen Boden aus Cardstock gebaut und sie dann mit Designpapier und Zierelementen beklebt. Außerdem hat sie einen wunderhübschen Anhänger mit Schneeflocken und einem süßen Schlittschuh bekommen. Der Weihnachtsmann auf dem Papier schaut ein bisschen streng drein, aber ich glaube, hier waren bestimmt alle artig!

weiterlesen

Designteamwerke

Kleine Weihnachtstüten

von am Dezember 10, 2018

Die kann man doch immer gebrauchen. Aus leuchtend rotem Cardstock hab ich zwei Tütchen gefaltet, das geht in nahezu jeder Größe. Die fertigen Tüten sind zuerst mit Designpapier beklebt, gehalten in ziemlich klassischen Weihnachtsfarben.Dazu hab ich dann für die kleine Tüte einige passende Metallteile ausgesucht und ein Wort aus dem roten Cardstock gestanzt und damit das Tütchen verziert. Ich fand, dass zwei silberne Blüten zuviel Silber waren, also hab ich eine mit weißem Embossingpulver ‚umgefärbt‘. Das sieht außerdem noch hübsch winterlich aus!Für die große Tüte hab ich aus dem Designpapier erst lauter kleine Sternchen gestanzt, das gibt einen dreidimensionalen Effekt.In weiß embosste Sterne auf kleinen Kreisen, die miteinander verbunden und Fähnchen, die aus dem Designpapier ausgeschnitten sind und wieder ein aus dem roten Cardstock gestanztes Wort verzieren die Tüte.

weiterlesen

Designteamwerke

Noch 14 Tage bis Weihnachten – Unser kleiner Weihnachtscountdown

von am

In 14 Tagen ist Weihnachten. Daher starten wir heute mit einem kleinen Weihnachtscountdown. Bis zum 24.12. bekommt ihr nun sogar täglich weihnachtliche Anregungen und Ideen.

Karten kann man vor Weihnachten nie genug haben und besonders schicke lassen sich aus den Graupapperohlingen für die Rahmenkarte machen. Für den Graupappe-Rohling habe ich das wunderschöne Papier von Riddersholm benutzt. Damit die Kanten nicht grau bleiben habe ich diese kurzerhand mit Plusterfarbe bepinselt….das sieht beinahe wie Schnee aus. Das Cover und die Innenseite sind mit Ausschneideteilen, Blüten, Stanzteilen, Bändern und Metallteilen geschmückt. In den Rahmen kann optional natürlich auch ein Foto geklebt werden, dann wird es zu einem noch persönlicheren Gruß. Geschlossen wird die Karte mit einem Band, das unter das Papier geklebt ist.

weiterlesen