Werke

Mit neuen Farben von Steampunk nach Atlantis

von am Juli 16, 2019

Ooh, ich habe neulich eine neue Art Acrylfarben entdeckt, diese glänzen und schimmern was das Zeug hält! Metallique paints aus der Serie Art Alchemy von Prima Marketing.

Um sie ausgiebig zu testen, hab ich einen Haufen Krimskrams und ein paar übrige Modelliermasseteile auf einen Malercanvas geklebt und mit schwarzem Gesso grundiert. Und dann begann der richtige Spaß, nämlich dieses merkwürdige Objekt zu bemalen (:

In diversen Schichten ergeben die Farben ein herrlich schimmeriges etwas und übermalen sich auch noch ganz und gar formidabel.

Herausgekommen ist etwas abstruses, irgendwo zwischen Steampunk und Atlantis (:

weiterlesen

Ciao Bella - Codex Leonardo | Designteamwerke | Werke

Von Erdnüssen zu Steampunk

von am April 23, 2019

(*Anzeige*) Was haben Erdnüsse mit Recycling zu tun? Sie kommen oft in Dosen, die viel zu schade zum Wegwerfen sind. Diese hier ist zu einem steampunkigen Aufbewahrungsbehälter geworden und erinnert nur noch wenig an ihre Herkunft. Perfekt für die Aufbewahrung von beispielsweise Zeichenmaterialien!

Das ist so einfach, dass man es kaum glaubt. Hab nur ein Papier drum herum geklebt, Zahnräder ausgestanzt und aufgeklebt und alles mit Rostpaste, kupferfarbenem Embossingpulver und etwas grünlichblauer Acrylfarbe bemalt. 

Das Papier ist (: selbstverständlich die Codex Leonardo Kollektion von Ciao Bella, keines würde besser passen!

weiterlesen

Werke

Käferkarte

von am April 16, 2019

Ich hatte etwas Restepapier und wollte unbedingt mal die neuen Stamperiastempel testen. Z.B. Den Käfer.. faszinierend und ein bisschen eklig zugleich. Das besondere an diesen Stempeln ist, dass sie sogenannte Mixed Mediastempel sind, sie haben keine Haftoberfläche sondern werden mit der Hand aufs Papier gedrückt. Dadurch bekommt einen unregelmäßigen Stempelabdruck, bzw. einfach nur die Stelle, die man tatsächlich auch verwenden will. Ich hab ihn allerdings wie einen normalen Stempel verwendet, das ging auch durchaus gut.

Ansonsten hab ich noch jede Menge Embossingpulver, goldene Texturpaste mit Schablone, etwas Wasserfarbe für den Käfer und Rostpaste verwendet. Und dann alle Teile mittels Pappstückchenunterlage dreidimensional arrangiert.

weiterlesen

Designteamwerke

M. Jules Vernes Postkarte

von am April 14, 2019

‚In 80 Tagen um die Erde‘ und trotzdem war Zeit, von unterwegs eine Karte zu verschicken!

Eigentlich ist die Karte sehr einfach gehalten -auf zwei Lagen Papier ein klein wenig goldene Strukturpaste, darauf einige Papierelemente und darüber liegen teilweise mit Rostpaste bearbeitete Holzteile, ergänzt mit dünner Kette. Die Uhren haben auf ihrem Zifferblatt eine Schicht Nuvoglaze. Unten an der Karte noch ein Verschluss aus Band. Die Elemente sind geschichtet angeordnet und wirken so noch dreidimensionaler.

weiterlesen

Designteamwerke

M. Jules Vernes Reisememorabiliasammlung

von am April 7, 2019

(*Anzeige*) Auf Reisen kann man das ein oder andere seltsame Stück und hübsche Andenken sammeln. Um diese Stücke unterwegs zu schützen und sie hübsch anschauen zu können, hat M. Jules Vernes immer sein Reisesetzkästchen dabei. (Wie man eine Hülle für solch ein Kästchen bauen kann, findet sich hier.)

Innen können die wertvollen Stücke in kleinen Fächern verstaut werden, geschützt mit etwas Fasern.

Einige interessante Dinge haben sich hier angesammelt! Manche von tatsächlichem Wert, manche von ideellem..

weiterlesen

Designteamwerke

Die Reisemappe des Jules Verne mit Ciao Bella Voyages Extraordinaires

von am März 24, 2019

(*Anzeige*) Jules Verne hat wunderbare Abenteuer geschrieben und Ciao Bella hat ein herrliches Papierset dazu. Jules Verne ist selbst viel gereist und hat das Abenteuer geliebt – schon als kleiner Junge hat er auf einem Schiff angeheuert und wurde grad noch rechtzeitig gefunden bevor es ablegte! In meiner Fantasie hat er sich auf seinen Reisen natürlich eine Mappe mitgenommen, um seine Erfahrungen aufzeichnen zu können und diese Mappe will ich euch zeigen!

Sie ist alt und wunderbar abgenutzt und hat genügend Platz für alles. Es gibt Fächer, Notizpapier, Einstecktaschen, ein Notizheft für die Jackentasche und sogar ein kleines Klemmbrett.

Die Mappe selbst besteht aus mit Designpapier bezogener Pappe und wird mit einer Kette verschlossen. öffnet man diese, kann man die Mappe aufklappen und auf der linken Seite findet sich eine Einstecktasche, die zur Aufbewahrung ausgeschnittener Zeitungsartikel und sonstiger einzelner Dokumente bestimmt ist. Darüber baumelt das Klemmbrett, sicher am Deckel angemacht, damit es unterwegs nicht verlustig geht. Alles ist mit einer Kette gesichert, um den Inhalt am Herausfallen zu hindern, auf Reisen geht es ja doch oftmals recht holperig zu.

Auf der rechten Seite ist obenauf die Halterung für das Taschennotizbuch. Ebenfalls mehrfach gesichert, das wichtige Stück darf unter keinen Umständen verloren gehen! Darunter finden sich nun die Aufzeichnungen. Diese sind in Abschnitte zum jeweiligen Abenteuer eingeteilt und bestehen jeweils aus Deckblatt, Einstecktaschen für  Memorabilia, Platz für kostbare Fotografien und natürlich Notizpapier. Hinten am Deckel findet sich noch eine weitere Tasche für weitere Einzelstücke.

Die gesamte Mappe ist so groß, das DinA5 darin bequem aufbewahrt werden kann.

weiterlesen

Designteamwerke

Notizbücher im Steampunkgewand

von am März 17, 2019

Neulich hab ich Set preiswerter Notizbücher ergattert, in diesem typischen Design, schwarz mit roten Ecken. Die konnten natürlich auf gar keinen Fall so bleiben, sondern haben ein Vintagegewand bekommen. 

Ich hab das Papier Codex Leonardo verwendet, was herrliche Motive und Farben hat, Antike gemischt mit Steampunk Elementen- was kann man mehr wollen?

Ich hab einfach passende Papierstücke zurecht geschnitten, aufgeklebt und die Ränder mit Rostpaste betupft. Die deckt gut und gibt ein tollen Effekt. 

Texturpaste in Kombination mit Schablonen gibt dem Papier noch etwas Struktur und darauf sind Papierelemente aus dem Creative Pad und Metallteile arrangiert. Zum Schluss hab ich nur noch etwas gefärbte Mullbinde und Goldwachs ergänzt.

weiterlesen

Designteamwerke

Steampunk Tag mit Ciao Bella

von am Januar 6, 2019

Codex Leonardo von Ciao Bella ist eine so wunderbare Papierkollektion, dass ich gleich ein zweites Teil damit kleben wollte – auch diesmal ein Dekostück, ein Steampunk-Tag. Vielleicht verwende ich es aber auch als extravagante Karte, mal sehen..

Es sieht zwar aufwendig aus, besteht aber eigentlich nur aus einem gestanzten Tag aus Kraftcardstock, auf dem Designpapier klebt. Darauf verschiedene Teile aus dem Creativity Pad der Kollektion, die mit Schaumstoffklebeband übereinander angeordnet sind.

Auf das Papier hab ich dann Metallteile geklebt, die die Thematik des Papiers wieder aufnehmen, wie Zahnräder und Uhren.

Frei schwingende Kette bringt noch ein wenig Bewegung. Und ganz zum Schluss hab ich noch ein wenig Schimmerfarbe in Braun und Türkis aufgetragen und damit das Farbschema der Papiere aufgegriffen.

weiterlesen

Designteamwerke

Vintage Mixed Media Leinwand

von am Dezember 30, 2018

(*Anzeige*) Nach den schönen nützlichen Dingen zur Weihnachtszeit hatte ich mal wieder Lust, etwas rein Dekoratives zu machen und habe mich für eine Leinwand und das wundervoll mystische Papier von Ciao Bella aus der Reihe Codex Leonardo entschieden.

Mit Paste und Schablone habe ich auf dem Papier an einigen Stellen eine Textur erzeugt und mit Flügeln aus Modelliermasse und metallenen Blüten ergänzt.

Farbsprays und Acrylfarbe in Braun- und Türkistönen sowie goldene Wachspaste runden alles ab.

weiterlesen

Werke

ATC Coins

von am Juni 30, 2018

Neulich hab ich gelernt, was ATC Coins sind und gestern spätabendlich ..also eher nächtlich, musste ich es einer spontanen Eingebung folgend, endlich ausprobieren- kleine Kreise, die nach Belieben beklebt, bemalt oder dekoriert werden. Meine wurden alles drei. (:

ATC coins

Zuerst habe ich Kreise aus Verpackung gestanzt, die dann mit Designpapier beklebt. Danach gestempelt, das Stempelmotiv noch mal klar darüber gestempelt und embossed, dann mit leichter Strukturpaste und Musterschablonen der Oberfläche Struktur gegeben, mit Schimmerfarbe bemalt und anschließend dekoriert. Zum Schluss hab ich noch an einigen Stellen Mikroperlen mittels Gelklebemedium aufgeklebt.

weiterlesen